Archive for November, 2009

Termine DMV Kart Championship 2010

Nachdem der ADAC bereits die Termine für das ADAC Kart Masters 2010 veröffentlicht hat, stehen nun auch die Termine für das DMV Kart Championship 2010 fest. Folgende Termine wurden veröffentlicht:

04.04. Kerpen

23.05. Oppenrod

13.06. Hahn

04.07. Wackersdorf

08.08. Wittgenborn

05.09. Urloffen

26.09. Liedolsheim (Goldpokal)

 

Damit Sie alle wichtigen Termine auf einen Blick haben, hier noch einmal die Termine für das ADAC Kart Masters 2010:

08./09.05. Oschersleben
05./06.06. Hahn
31.07./01.08. Kerpen
11./12.09. Wackersdorf
09./10.10. Ampfing

Siegerehrung ADAC Kart Masters

Der ADAC gibt bekannt, dass die besten Piloten der diesjährigen Saison im ADAC Kart Masters am kommenden Wochenende auf der Motor Show in Essen geehrt werden. Nachfolgend der komplette, vom ADAC veröffentlichte Artikel:

24.11.2009 - Mit 180 Teilnehmern in der zweiten Saison verzeichnete das ADAC Kart Masters volle Starterfelder und bot Fahrern und Teams ein erstklassiges Umfeld. Auf der Essen Motor Show werden die besten Piloten des Jahres am 28. November um 14 Uhr auf dem ADAC-Stand in Halle 12 für ihre Leistungen geehrt.  

In den ausgeschriebenen Kategorien Bambini A & B, KF3, KF2 und KZ2 kämpften die Piloten an fünf Rennwochenenden in Oschersleben, Wackersdorf, Ampfing, Hahn und Kerpen um Siege und Meisterschaftspunkte. Am Ende sicherten sich Lukas Wenig (Bambini A), David Beckmann (Bambini B), Marvin Kirchhöfer (KF3), Marcel Schwabe (KF2) und Roland Ecker (KZ2) den Meistertitel in ihrer Kategorie. 

Bambini A: Titelentscheidung in der letzten Runde
Die Piloten der Bambini A sorgten im Saisonverlauf für packende Rennen. Mit Dario Mackenrodt (Hann.Münden/Schwabe Motorsport), Lukas Wenig (Langewiesen/ADAC Sachsen e.V.) und Marc Wipprecht (Ludwigshafen/ADAC Pfalz e.V.) hatten bis zum Finale gleich drei Piloten Chancen auf den Gesamtsieg. Die Entscheidung fiel erst im Finale. Lukas Wenig setzte sich in der letzten Runde gegen Marc Wipprecht durch und wiederholte seinen Titelerfolg aus dem Jahr 2008. Entsprechend glücklich war Wenig im Ziel: "In diesem Jahr ging es richtig zur Sache. Ich bin sehr glücklich, dass ich den Titel verteidigen konnte. Nun geht es in der KF3 weiter.“ 2010 wird Wenig altersbedingt ein Übergangsjahr einlegen, bevor er 2011 wieder in den ADAC Kart Masters an den Start gehen wird.
 

Meisterschaftsendstand:
1. Lukas Wenig (163 Punkte)
2. Dario Mackenrodt (155 Punkte)
3. Dennis Marschall (146 Punkte)
4. Marc Wipprecht (140 Punkte)
5. Alex Lambertz (117 Punkte)
 

Bambini B: David Beckmann holt Bambini B Krone
Der Hagener David Beckmann (Hagen/TR Racing) drückte den ersten beiden Rennwochenenden mit drei Siegen in Folge seinen Stempel auf und legte den Grundstein für eine erfolgreiche Saison. Beckmanns Teamkollege Gianni Janzik (Stemwede/TR Racing) kam zu Saisonmitte richtig in Schwung und stand dann gleich fünfmal in Folge als Sieger auf dem Podium. Beckmann behielt aber immer einen kühlen Kopf, reiste mit 39 Punkten Vorsprung zum Saisonfinale ins Erftland und sicherte sich mit einem zweiten Rang im Pre-Finale vorzeitig den Titel. "Einfach klasse! Ich wollte im Rennen nichts riskieren, um den Titel nicht zu gefährden und freue mich riesig. “, atmete Beckmann durch, der in der kommenden Saison in die Bambini A aufsteigen wird.
 

Meisterschaftsendstand:
1. David Beckmann (202 Punkte)
2. Gianni Janzik (173 Punkte)
3. Mike Beckhusen (131 Punkte)
4. Max Hesse (121 Punkte)
5. Sophia Floersch (114 Punkte)
 

KF3: Marvin Kirchhöfer mit vier Siegen zum Titel
Bis zum vorletzten Saisonrennen in Hahn führte Kevin Reinert (Petershagen/Team Hemkemeyer) die KF3-Gesamtwertung an, dort musste er aber Marvin Kirchhöfer (Leipzig/dp Racing Team) den Vortritt geben. Der Leipziger stand bei den Rennen in Ampfing und Hahn jeweils als Sieger auf dem Podium und machte mit zwei zweiten Plätzen in Kerpen den Titelgewinn perfekt. "Ich bin sprachlos. Zu Jahresbeginn hatten wir noch einige Probleme, danach lief alles perfekt.“, freut sich Kirchhöfer über seinen Erfolg. Im kommenden Jahr wird Marvin Kirchhöfer in der Kategorie KF2 auf Siegesjagd gehen.
 

Meisterschaftsendstand:
1. Marvin Kirchhöfer (182 Punkte)
2. Hendrik Grapp (170 Punkte)
3. Kevin Reinert (148 Punkte)
4. Kevin Kästner (107 Punkte)
5. Sandro Marsani (91 Punkte)

 KF2: Herzschlagfinale kürt Marcel Schwabe zum Meister
Das Meisterschaftsfinale der KF2 war wahrlich filmreif. Während Mario Farnbacher (auto motor und sport – KSM Junior Team) beide Durchgänge als Sieger beendete, gerieten die Titelfavoriten David Jahn (Speyer) und Marcel Schwabe (Stuttgart/RS Motorsport) ins Straucheln. Am Ende lagen beide Piloten punktgleich an der Spitze und Schwabe konnte jubeln. Aufgrund seiner drei Saisonsiege war er Meister: "Einfach unglaublich, ich kann es noch immer nicht fassen. Ich hatte 16 Punkte Rückstand und nun bin ich Meister. Wirklich gut lief es bei uns auch nicht, aber David hatte noch mehr Pech.“ Platz drei im Titelrennen ging an Farnbacher mit nur drei Punkten Rückstand auf den Meister. Für 2010 zeigt sich Meister Marcel Schwabe noch zurückhaltend: "Wie es derzeitig aussieht werde ich wieder in der KF2 antreten, sicher ist aber noch nichts.“
 

Meisterschaftsendstand:
1. Marcel Schwabe (145 Punkte)
2. David Jahn (145 Punkte)
3. Mario Farnbacher (142 Punkte)
4. Christian Schweiger (95 Punkte)
5. Pascal Wehrlein (91 Punkte)

 KZ2: Ecker wird abseits der Strecke Meister
Marvin Meindorfer (Wegberg/D.S. Racing Team) und Marcel Jeleniowski (Bornheim/Jedi Racing Team) siegten beim Saisonauftakt in Oschersleben. Danach nahm Roland Ecker (Hunderdorf/D.S. Racing Team) Fahrt auf und siegte in Wackersdorf und Ampfing und konnte mit 35 Punkten Vorsprung zum Saisonfinale nach Kerpen reisen. Dort zwang ihn ein technischer Defekt im Pre-Finale, zwei Runden vor Rennende, zur vorzeitigen Aufgabe. Glück im Unglück für den Niederbayern: Meisterschaftskontrahent Meindorfer wurde nur Dreizehnter und konnte ihm dadurch nicht mehr gefährlich werden. "Solch ein Wechselbad der Gefühle habe ich noch nie erlebt. Das Aus im ersten Rennen und trotzdem der Titelgewinn.“, fasste Eckert das Finale zusammen. Marcel Jeleniowski musste in Wackersdorf und Ampfing krankheitsbedingt aussetzen und war erst wieder in Hahn mit von der Partie. In den noch ausstehenden Rennen kassierte Jeleniowski volle Punkte und wurde letztlich noch Dritter. Für Aufsehen sorgte Formel 1 Rekordweltmeister Michael Schumacher (Bergheim/KSM Racing Team), der in Kerpen selber ins Lenkrad griff und im Finale das Ziel als Sieger überquerte.
 

Meisterschaftsendstand:
1. Roland Ecker (156 Punkte)
2. Marvin Meindorfer (149 Punkte)
3. Marcel Jeleniowski (145 Punkte)
4. Maximilian Pfenninger (88 Punkte)
5. Fabrice-Christian Bröcker (86 Punkte)

Terminverlegung ADAC Kart Masters

Der ADAC teilt mit, dass der Lauf zum ADAC Kart Masters 2010 in Kerpen auf den 31.07. /01.08. 2010 vorverlegt wird.

Der Grund für die zweiwöchige Vorverlegung ist, dass die DTM ihre Veranstaltung in Zandvoort unmittelbar an das Kart Masters Wochenende verschoben hat. Der veranstaltende Club MSC Langenfeld organisiert neben dem ADAC Kart Masters auch die DTM in Zandvoort und benötigt dafür eine entsprechende Vorlaufzeit. Dafür haben wir Verständnis.

Hier nun noch einmal der korrigierte Terminplan für das ADAC Kart Masters 2010:

08./09.05. Oschersleben
05./06.06. Hahn
31.07./01.08. Kerpen
11./12.09. Wackersdorf
09./10.10. Ampfing